Helm - Ohrenwärmer

      Helm - Ohrenwärmer

      Hi zusammen,

      wem die Auswahl der "Heißen Ohren" nicht gefällt - hier -, näht sie sich selber, und zwar ohne Klett und v.a. dann, wenn der Helm nicht nur beim Skaten, sondern auch beim Radeln getragen wird und die Frisur - wenn vorhanden :p - anschließend noch als solche erkannt werden sollte ;)...

      Gruß Muck
      Images
      • IMG_0971.jpg

        254.26 kB, 874×656, viewed 60 times
      • IMG_0973.jpg

        266.08 kB, 875×1,166, viewed 53 times
      • IMG_0978.JPG

        271.63 kB, 1,231×935, viewed 55 times
      Hallo Muck,

      da hast wieder einen rausgehauen.
      Man soll sich auch deiner perfekten Schutzbleche bewusst sein.
      Kannste mir da mal FOTOS schicken , bitte , bitte.

      Gruss

      Conni

      .... hey Muck, sollen wir uns selbständig machen in Sachen Zubehör aus eigener Hand ?
      ...bitte einen Satz heiße Ohren für mich :D

      Tolle Idee, da bleiben ja nicht nur die Ohren warm.
      Gibt´s die Schnittmuster zum downloaden ?

      Gruß
      Stephan
      cross-skating-media.de
      Cross-Skating Fotos & Videos

      cross-skating-rhein-ruhr.de
      Cross-Skating Veranstaltungen an Rhein & Ruhr

      rolldichfit.de/cross-skating.htm
      Conni und Stephan,

      es ist ja schön, dass es Euch gefällt, ABER:

      biathlon24 wrote:

      .... hey Muck, sollen wir uns selbständig machen in Sachen Zubehör aus eigener Hand ?


      Dazu bin ich zu unstrukturiert, was das Planen und Umsetzen und Basteln von diversen Zubehörteilen angeht. 'Versuch und Irrtum' heißt meine Devise, und egal wie es ausgeht, es ist meistens schon mal viel Zeit und Material etc. draufgegangen. Mit anderen Worten: Nöö :D (sollte das keine rhetorische Frage gewesen sein...)

      Zebra wrote:

      Gibt´s die Schnittmuster zum downloaden ?


      Hmmm, habe noch nicht nachgesehen ;). Keine Ahnung, einfach mal versuchen. Ich nahm ein Stück Papier zur Hand und faltete so vor mich hin, also um die Helmriemen herum, nahm dann noch eine Schere zur Hand und irgendwann hatte ich sowas ähnliches wie eine Schablone... zack, auf den Stoff aufgebracht... und weiter herumgefummelt. Schlussendlich mit der Nähmaschine geklöppelt und das fertige Produkt einfach draufgezogen. Vielleicht könnte auch eine 2fach aufgeschnittene Kaffeefiltertüte Hilfestellung bieten? Versuch macht klug :)...

      Aber ich nehme doch mal stark an, dass Ihr im Winter immer Mützen druntertragt, oder etwa nicht?

      Gruß Muck

      Muck wrote:


      Aber ich nehme doch mal stark an, dass Ihr im Winter immer Mützen druntertragt, oder etwa nicht?


      Hallo Muck,

      etwa nicht, zumindest in meinem Fall. Ich trage im Winter sowas ähnliches wie ein Had-Tuch unter dem Helm. Das ist zwar ziemlich dünn, aber alles andere wäre mir auch zuviel. Notfalls könnte ich es über Stirn und Ohren doppelt oder dreifach nehmen, aber das ist noch nie vorgekommen. Bei mir besteht ansonsten das Problem, dass es mir durch die Belüftungsschlitze des Helmes zu kalt wird, aber mit dem Tuch ist es okay.
      Deshalb habe ich mich auch hier noch nicht zu Wort gemeldet, obwohl ich Deine Ohrenwärmer-Idee super finde.

      Gruß
      Sigrid

      Ohrenwärmer für Nutcase-Helm?

      Hallo,
      auch wenn gerade Sommer ist und wir momentan 26 Grad haben war der letzte Winter richtig Kalt und meine Ohren haben oft sehr gelitten.
      Da ich wenig Zeit habe kommen die oben genannten Selbstbaumethoden nich in Frage.
      Das ewige Ziehen am Kopf habe ich schon beseitigt, indem ich mir einfach diesen ( www.durst-helme.de ) neuen Helm gekauft habe. Die Löcher im Helm sind bei den meisten Herstellern viel zu gross und mein empfindlicher Kopf friert dann immer :)
      Für den Helm unter obigem Link suche ich nun kommerziell erhältliche Ohrenwärmer ohne selberbasteln.
      Vielleicht hat ja einer von euch schon mal Ohrenwärmer für diese Art von Helm gesehen.
      Gruss,
      Tim
      Hallo Tim,

      versuche es mit einem BUFF oder Multifunktionstuch oder Schlauchschal, wie immer man die Dinger auch nennt.
      Ich trage sie unter dem Helm und es passt . Schützt die Ohren und den Kopf.
      Du kannst sie auch über den Helm ziehen.

      Gruß

      Conni
      gegen schweiß im Auge hilft vielleicht ein Stirnband oder sowas... hmm

      Aber um nochmal auf Kälteschutz zurückzukommen. Ich hab nen ziemlich großen Kopf (63cm Kopfumfang), da isses schon schwer genug nen passenden Helm zu finden... aber ne Mütze passt da dann bestimmt nich mehr drunter. Deshalb habe ich mir ne Gesichtsmaske geholt, die das ganze Gesicht und auch die Ohren schützt aber nich unter den Helm muss. Hat auch neben warmen Ohren und Wangen auch den Vorteil, wenn es so richig richtig kalt is, dass die Athemluft auch gleich noch gewärmt wird.

      An sonsten fahr ich im Winter mit nem Skihelm. Der geht über die Ohren und ich muss mir da nix mehr ranbastln. Da sind die Lüftungslöcher dann auch kleiner, dass es nich so am Kopf zieht.
      Cross-Skaten im Raum Düren (NRW):
      walk-n-roll.eu
      .. das mit dem Ski-Helm finde ich eine gute Idee. Ja, meiner hat auch Ohrenwärme inklusive.

      OK, jetzt gerade von Winterausrüstung zu sprechen fällt mir bei 34° etwas schwer, aber was solls ... :)
      Ich hatte bisher immer Radhelm, Schlauchtuch und dann ein Stirnband mit Ohrenschutz.

      Was mich immer störte ist tatsächlich die eiskalte Luft beim einatmen. Werde mir mal die Maske anschauen (danke für den Hinweis).
      Gruß .. Hagi

      Nordic Sports - 100% fun | NSR | Mein Blog| Herbstbiathlon | SC-LB | OII |Shop|
      Gegen Schweiss habe ich in meinem Helm einfach ein zusätzliches Paar Schaumstoffpolster bzw. 2 paar zusätzlich besorgt.
      Immer wenn eines richtig nass wird - was ich sowieso nicht so gerne mag - tausche ich es einfach aus. Bei dem Lieferanten meines Helms gab es das zwar nicht so einfach im Shop zu kaufen aber auf Nachfrage wurden mir die Polster kurzfristig besorgt.
      Bei 30 Grad wie sie im Moment hier vorherrschen sind die Polster zwar auch ziemlich schnell erschöpft aber bei diesem Wetter macht man ja doch nicht so viel Sport.

      Gruss,
      Tim
      Hallo,

      im Winter habe ich immer zwei Schlauchtücher.
      Einen für den Kopf und die Ohren , den anderen für den Hals und Mundbereich.
      Es ist ja so dünn, das es gut reicht, so dass meine Brille nicht beschlägt. Bedeutet, die Nase ist meistens frei, sonst wird das mit der Brille wieder schwierig und permanent im nebel rollen ist nicht lustig ....

      Gruß

      Conni

      Gegen den Schweiß im SOmmer in den Augen , das Problem habe ich tatsächlich noch nicht gehabt. Wenn ich stehe, ja dann schießt es, aber beim Rollen, nö, Gott sei Dank noch nicht.
      Hallo Conni,
      Du rollst halt schneller als ich. Ich war heute 2std. skiken und der Schweiß floß in Strömen, wie beim Radfahren am Berg. Das Brennen in den Augen gehört bei mir bei sommerlichen Temperaturen einfach dazu.;)

      Gruß, Josef
      Hallo Josef,

      vielen Dank für die Blumen, aber so schnell bin ich nicht unterwegs, ganz normal und im Durchschnitt. Ich habe dieses Problem tatsächlich ganz selten, dass mir beim Sport der Schweiß so herausströmt, dass er mir in den Augen brennt. Das kommt immer wenn ich stehenbleibe, aber das ist ja zu beheben.
      Ich entsinne mich aber an meine erste Radbrille im Triathlon, es war eine Oakley (1985), so ne richtige Pfanne die man da im Gesicht hatte. Da konnte man einen Schaumstoffstreifen aufkleben am oberen Brillenrand und dann blieb der Schweiß auch weg vonden Augen.
      Ich habe die Brille sogar noch (in den tiefen der Schränke), aber aufstzen werde ich sie nicht, weil dann sehe ich nichts (Brillenträger).

      Gruß

      Conni